Bautechnik Kirchner - Planungsbüro für Bauwesen

Planungbüro für Bauwesen

Im kommenden Jahr wird die Eltingshäuser Straße saniert. In der Gemeinderatssitzung stelle nun Bautechniker Matthias Kirchner die Planung vor.

"Die Planung eines Kreisverkehrs ist eine höchst komplexe Angelegenheit!" Dies unterstrich Bautechniker Matthias Kirchner bei seiner Präsentation vor dem Euerbacher Gemeinderat.

Matthias Kirchner vom Planungsbüro Bautechnik Kirchner stellte die notwendigen Änderungen des Flächennutzungsplans vor.

In Bad Bocklet präsentiert Matthias Kirchner seine Vorstellung, wie man künftig vom Schulhof Bad Bocket zum Hartplatz in der Nähe des Areals kommt.

Architekt Matthias Kirchner stellte in der Gemeinderatssitzung auch den Bebauungsplan "Am Salzforst" in Steinach vor. 

Die Planungen stammen vom Planungsbüro Matthias Kirchner aus Oerlenbach.

Matthias Kirchner aus Oerlenbach zeichnet verantwortlich für die Planerstellung des neuen Wohngebiets und der Alternativplanung.

13 Bauplätze in dreiseitiger Bebauung sollen entstehen, im Zentrum befindet sich ein Grünanger, erläuterte Bautechniker Matthias Kirchner (Oerlenbach).

Ähnlich der Vorgehensweise in Großwenkheim werde er zunächst einmal eine Handskizze vorlegen, erläutert Matthias Kirchner "Ziel ist ein Aufstellungsbeschluss".

Architekt Matthias Kirchner aus Oerlenbach erläuterte die bereits vorgenommenen Schritte.

Im Fokus der Gemeinderatssitzung des Marktes Euerdorf stand die rund 4 Millionen Euro teure Kanal- und Straßensanierung im Bereich des Wohngebietes "Breet". Etwa ein Dutzend Zuhörer spitzen ihre Ohren, als Planer Matthias Kirchner die Details vortrug.

Matthias Kircher vom Büro Bautechnik Kirchner aus Oerlenbach stellte seine Planung für das Baugebiet in Großwenkheim vor. Die fand nicht nur bei den Stadträten absolute Zustimmung, sondern auch bei den bauwilligen Großwenkheimern, die zahlreich zur Sitzung erschienen waren.

Die Kostensituation, die vom Ingenieurbüro Bautechnik Kirchner durchgerechnet worden war, sehe so aus, dass die Erschließung des Gebietes inklusive Kanal, Straßenbau, Straßenbeleuchtung sowie Telekomarbeiten einen Betrag von rund 370 000 Euro kosten werde.

Matthias Kirchner vom gleichnamigen Planungsbüro stellte auch gleich ein Grobkonzept vor, das allgemeine Zustimmung fand.

Matthias Kirchner vom gleichnamigen Büro für Bautechnik hatte vom Bürgermeister Alfred Gündling die Aufgabe erhalten, Varianten für das geplante Baugebiet "Am Wengert 2" zu suchen.

Das Planungsbüro Kirchner hat dem Gemeinderat den Planentwurf für das geplante Seniorenheim „Am Schwimmbad“ vorgestellt. Der Plan wurde bewilligt und wird demnächst zur öffentlichen Einsicht am Rathaus ausgehängt werden.

Ein wichtiger Punkt in der Gemeinderatssitzung war die Variantenvorstellung für die Sanierung des Gehwegs und die Böschungssicherung oberhalb der Schule in Bad Bocklet, in der Straße "Am Hofacker". Diese stellte Architekt Matthias Kirchner vor.

Mit der Planung beauftragte der Gemeinderat Oerlenbach Bauingenieur Matthias Kirchner (Rottershausen), wobei die Infrastruktur mit Wasser und Abwasser einzubeziehen ist.

Einstimmig beschloss der Marktgemeinderat die Aufstellung des qualifizierten Bebauungsplans für den Gemeindeteil Steinach. Mit der Ausarbeitung der Bebauungsplanunterlagen und der Durchführung des Bauleitplanverfahrens wurde von der Verwaltung das Büro Bautechnik Kirchner, Oerlenbach, beauftragt.

Bei der jüngsten Gemeinderatssitzung in Sulzfeld stellte Matthias Kirchner vom gleichnamigen Planungsbüro für Bauwesen und Bautechnik das Abwasserkataster für Leinach vor.

Die beiden Architekten Matthias Kirchen und Alexander Albert stellten in der Gemeinderatssitzung von Bad Bockletdie Maßnahme "Bauhoferweiterung" vor.

Im Herbst sollen die Bagger in der Fußgängerzone rollen. Vorher muss der Tiefbau (unterstützt durch Bautechnik Kirchner) die Kanalsanierung einzeln mit 150 Hauseigentümern durchplanen.

Mit der Ausarbeitung der Unterlagen beauftragte der Marktgemeinderat das Planungsbüro für Bauwesen Bautechnik-Kirchner aus Oerlenbach.

Außerdem wird ein Kanalkataster angelegt. In der ersten Sitzung des neuen Jahres informierte Matthias Kirchner vom gleichnamigen Tiefbau-Ingenieurbüro über die Maßnahmen.

Ist das Gewerbegebiet "Nördlich der Meininger Straße/ Unteren Au" machbar und zu welchem Preis? Der Planer Matthias Kirchner ist in den vergangenen Monaten dieser Frage nachgegangen, hat Behörden in einem Vorabverfahren um Stellungnahmen gebeten und ist zu neuen Erkenntnissen gekommen.

Ein Planungsbüro soll mit der Verfeinerung der Planung beauftragt werden, deren Ergebnisse dann dem Landratsamt zur Genehmigung vorgelegt werden .

Matthias Kirchner vom Planungsbüro Kirchner aus Oerlenbach erläuterte, wie bei der Erstellung eines solchen Katasters vorgegangen wird.

Die neue Erschließungsstraße im erweiterten Gewerbegebiet wurde in der Euerbacher Gemeinderatssitzung von Planer Matthias Kirchner vorgestellt und vom Gremium beschlossen.

Kontakt

Bautechnik-KIRCHNER
Raiffeisenstrasse 4
97714 Oerlenbach/Ebenhausen

Tel.: 09725 - 89 49 3-0
mail@bautechnik-kirchner.de

Loginbereich

Navigationspfad

© 2022 Planungsbüro für Bauwesen Matthias Kirchner, Oerlenbach
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.